CROSSDUATHLON

DISTANZEN

TECHNOSERT HAUPTDUATHLON (EINZELBEWERB) – 3 / 10,5 / 3 KM

Bei jedem Laufabschnitt werden 3 Runden durchlaufen.
Beim Radabschnitt werden 3 Runden durchfahren.

PFANNER-FITNESSDUATHLON (EINZELBEWERB) – 2 / 7 / 2 KM

ALLIANZ-2ER STAFFEL – 3 / 10,5 / 3 KM

Bei jedem Laufabschnitt werden 3 Runden durchlaufen.
Beim Radabschnitt werden 3 Runden durchfahren.

SKINFIT-CHAMPIONFINALE

(Die Besten 5 Damen und 10 Herren vom Hauptbewerb) – 1,7 / 1 / 1,7 / 1 km
Gestartet wird mit dem Bike nach der Gundersenmethode.
Bikestreckenrunde ist auf 1,7 km verkürzt gegenüber Hauptbewerb.
Laufstreckenrunde 1 km bleibt gleich gegenüber Hauptbewerb.
Näheres in der Wettkampfbeschreibung siehe Homepage.

strecke_

 

KLASSEN

TECHNOSERT HAUPTDUATHLON (EINZELBEWERB)

(männlich/weiblich): Ab Jg. 2000 möglich

PFANNER-FITNESSDUATHLON (EINZELBEWERB) (MÄNNLICH/WEIBLICH):

Ab Jg. 2003 möglich, keine Altersklassen-Einteilung.

ALLIANZ-2ER STAFFEL

2er Teams: Ab Jg. 2003 möglich; männlich / weiblich / mix, Klassen-Einteilung: bis 75 ab 76 Jahre.

STARTGEBÜHREN INKL. ESSENSGUTSCHEIN IM STARTERPAKET

Die Startgebühr muss online bezahlt werden, www.muehlviertel-crosschallenge.at.
Nachnennungen: siehe Punkt ORGANISATORISCHES

ZEITPLAN

Startzeiten:

Fitnessduathlon und Staffelbewerb     13:00 Uhr
Hauptduathlon                                         14:45 Uhr
Championsfinale                                      16:15 Uhr

Siegerehrung um 17:30 Uhr

STARTNUMMERNAUSGABE UND ANMELDESTELLE

Am 09.09.2018 ab 11:00 Uhr im Start-Zielbereich (Sportzentrum).

 

PREISE FÜR SKINFIT-CHAMPIONFINALE IM GESAMTWERT VON ÜBER 1.000 €

 

WETTKAMPFBESCHREIBUNG

Beim Crossduathlon handelt es sich um eine abwechselnde Lauf – Mountainbike – Lauf  Wettkampfveranstaltung, die grundsätzlich als Einzelstarter absolviert wird. Ausnahme der 2er Staffel Bewerb, eine/r läuft beide Laufabschnitte und eine/r radelt.

 

SKINFIT-CHAMPIONFINALE

Keine Geschlechtertrennung aber mit Zeitvorgabe für Damen. Die Zeitvorgabe für die beste Dame wird am Wettkampftag ermittelt. Der Championtitel 2018 wird unter den 5 besten Damen sowie den 10 besten Herren vom Hauptbewerb ermittelt. Gestartet wird nach der Gundersenmethode mit dem Bike. Bike 1,7 km – Run 1 km – Bike 1,7 km – Run 1 km. (3 mal Wechselzone). Die beste Dame startet als erster und gemäß der Einlaufreihenfolge vom Hauptlauf in 5 sec. Abständen die weiteren Damen. Der Tagesschnellste startet erst nach der Zeitvorgabe bezogen auf die schnellste Dame. Die weiteren Herren starten gemäß Einlaufreihenfolge vom Hauptlauf jeweils in 5 sec Abständen danach. Der Champion 2018 kann die DAME oder der HERR sein. Die Gewinner (Rang 1 – 15) erhalten Gutscheine und Warenpreise.

 

STRECKENBESCHREIBUNG

Lauf- und Bikerstrecke sind Rundkurse, die sehr nahe am Zuschauer liegen und sehr gut einsehbar sind. Bikerstrecke nur mit MTB befahrbar! 50 % Feld-, Wiesen- und Waldwege, der Rest Asphaltstrecke. Ein Mountainbikerundkurs in der typisch wellig-hügeligen Region, der auch bei schwierigen Bedingungen ein gut befahrbares Terrain aufweist. Die Laufstrecke besteht zu 70 % aus Feld-, Wiesenwegen und 30 % Asphalt. Ein Rundkurs, der bei jeder Witterung gut zu belaufen ist.

 

WETTKAMPFORDNUNG*

Beim Biken ist das Verbot Windschattenfahren aufgehoben! Im Zieleinlaufkanal ist das Überholen verboten! Es besteht Helmpflicht! Der Helmverschluss muss vom Aufnehmen bis zum Abstellen des Rades geschlossen sein. Auf den öffentlichen Straßen gilt die Stvo!

*Im Championfinale behält sich der Veranstalter eventuelle Bestrafungen bei Wettkampfvergehen vor, da dieser Bewerb zum Teil außerhalb der Duathlonregeln liegt.

 

WETTKAMPFBESPRECHUNG

10 min vor jeweiligem Start (Teilnahmepflicht)

 

EINCHECKEN

Spätestens 15 min vor dem jeweiligen Start müssen die Fahrräder samt Zubehör in der Wechselzone positioniert sein.

 

STARTNUMMER

Die Startnummer muss beim Laufen vorne und beim Biken am Lenker angebracht werden. Alle Startnummern müssen sofort nach dem Bewerb beim Veranstalter wieder abgegeben werden.

 

WECHSEL – LAUFEN / RAD / LAUFEN

Das Umkleiden erfolgt in der Wechselzone beim Rad. In der gesamten Wechselzone darf das Rad nur geschoben werden. Der Wechsel zum Laufen befindet sich in der gleichen Wechselzone. Im Einfahrtbereich muss die Geschwindigkeit zur Sicherheit aller Beteiligten reduziert werden. Das Rad ist wieder an die gleiche Stelle zu bringen wie beim Wegfahren.

 

WECHSEL – STAFFEL

Die Übergabe erfolgt mit sichtbarem Abklatschen des Staffelpartners. In der gesamten Wechselzone darf das Rad nur geschoben werden.

 

WETTKAMPFLEITUNG

Gottfried Hofer / Josef Mayr